• Curtis Symphony Orchestra

    Curtis Symphony Orchestra

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Mo, 29. Mai 2017, 19:30 Uhr
    Großer Saal Stiftung Mozarteum

  • Beethoven Violinkonzert

    Beethoven Violinkonzert

    Mozarteumorchester Salzburg

    Mehr Infos


    Großes Festspielhaus

  • Jubiläumskonzert

    Jubiläumskonzert

    Mozarteumorchester Salzburg

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Mi, 11. Oktober 2017, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Soul meets Classic

    Soul meets Classic

    Philharmonie Salzburg

    Mehr Infos


    Großes Festspielhaus

  • Suite española

    Suite española

    Orquestra de CadaquéS

    Mehr Infos


    Großes Festspielhaus

Höhepunkte der Vergangenheit

Im Zentrum der 24 jährlich stattfindenden Abonnementkonzerte der Zyklen ‚Die Große Symphonie’, Musik der Meister’ und ‚Welt der Musik’ stehen die Werke der Klassik und Romantik. Neben einer über 50 Jahre währenden Partnerschaft mit dem Mozarteumorchester Salzburg, gastierten hier Klangkörper wie etwa das London Symphony Orchestra, die Münchner Philharmoniker, die St. Petersburger Philharmoniker, das Gewandhaus-Orchester Leipzig mit Dirigenten und Solisten wie etwa Lorin Maazel, Maris Jansons, Sergiu Celibidache, Kurt Masur, Carlo Maria Giulini, Christoph Eschenbach, David Oistrach, Gidon Kremer, Emil Gilels, Alfred Brendel, Friedrich Gulda, Andras Schiff, Edita Gruberova, Thomas Quastoff und Thomas Hampson.

 

Zu den herausragenden Höhepunkten zählten u.a. die Gastspiele der Wiener und Berliner Philharmoniker unter der Leitung des Komponisten Adam Katchaturian und Herbert von Karajan.


Für musikalische Sternstunden sorgten in den vergangenen Spielzeiten die Konzerte des Mozarteumorchesters sowie Gastspiele des Budapest Festival Orchestras, des Swedish Radio Symphony Orchestras, der Wiener Symphoniker, des WDR Sinfonieorchesters Köln und des Gürzenich-Orchesters mit Dirigenten wie  Iván Fischer, Daniel Harding, Manfred Honeck, James Gaffigan, Tugan Sokhiev, Fabio Luisi, Jonathan Nott, Marc Albrecht, Jukka-Pekka Saraste und  Edo de Waart sowie mit den Solisten Isabelle Faust, Vilde Frang, Denis Matsuev, Lars Vogt, Igor Levit, Kirill Gerstein, Jean-Yves Thibaudet, Martin  Fröst und Truls Mørk.