• Leleux spielt Mozart

    Leleux spielt Mozart

    Ungarische Nationalphilharmonie

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Mi, 17. Jänner 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Die Tragische

    Die Tragische

    Ungarische Nationalphilharmonie

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Do, 18. Jänner 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Bruckners Achte

    Bruckners Achte

    Bruckner Orchester Linz

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Fr, 19. Jänner 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Tschaikowsky Klavierkonzert

    Tschaikowsky Klavierkonzert

    Tschaikovsky Symphony Orchestra

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Mi, 07. Februar 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Bilder einer Ausstellung

    Bilder einer Ausstellung

    Tschaikovsky Symphony Orchestra

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Do, 08. Februar 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Prokofjew Klavierkonzert

    Prokofjew Klavierkonzert

    Tschaikovsky Symphony Orchestra

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Fr, 09. Februar 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Faschingsmatinee

    Faschingsmatinee

    Orchester der Salzburger Kulturvereinigung

    Mehr Infos Ticket kaufen

    So, 11. Februar 2018, 11:00 Uhr
    Großer Saal Stiftung Mozarteum

Atelier Gespräch anlässlich der Aufführungen von Brittens War Requiem im September

Eine Veranstaltung des Schwerpunkts Wissenschaft und Kunst der Universität Salzburg in Kooperation mit der Salzburger Kulturvereinigung und dem Diabelli Sommer Mattsee.

Mo, 03. Juni 2013

Im Jahr 2013 jährt sich der Geburtstag von Benjamin Britten zum hundertsten Mal. Der 1976 verstorbene Koponist zählt zu den „Klassikern der Moderne“. In seiner musikalischen Sprachehat er Tradition, Avantgarde und die Musik Großbritanniens auf unverwechselbare Weiseverbunden.

 

Brittens War Requiem, eine der großen Totenmessen der Musikgeschichte mit Gedichten von Wilfred Owen, entstand 1961/62 für die Eröffnung der neu gebauten, im 2. Weltkrieg zerstörten Kathedrale von Coventry. In den Konzerten der Salzburger Kulturvereinigung steht dieses singuläre Werk der Trauer über die Opfer des Kriegs dreimal am September-Programm.

 

Der Mattseer Diabelli Sommer stellt Brittens Werke ins Zentrum seines heurigenFestivals. Am 21. Juni wird die geistliche Parabel The Burning Fiery Furnace (Die Jünglinge imFeuerofen) in der Stiftskirche Mattsee ihre Salzburger Erstaufführung erleben. Der spirituelle Gehalt von Brittens Stück, die Vision einer friedlichen Welt, findet sich auch in Harisliz, der Tassilo-Oper von Herbert Grassl, welche als Uraufführung diesen Opernabend einleiten wird.

 

Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner im Gespräch

mit Regisseur Stephen Medcalf,

Komponist Herbert Grassl,

Ausstatterin Iris Jedamski,

Dramaturg und Librettist Gottfried Franz Kasparek und

der Dirigentin Elisabeth Fuchs

 

Musikalische Kostprobe:

Phantasy Quartet, gespielt von Mitgliedern der Salzburg Orchester Solisten, bestehend aus der Oboistin Isabella Unterer und dem Streichtrio Frank Stadler, Firmian Lermer und Florian Simma

 

Anmeldung unter: juliamaria.brandweiner@sbg.ac.at