• Bruckners Achte

    Bruckners Achte

    Bruckner Orchester Linz

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Fr, 19. Jänner 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Tschaikowsky Klavierkonzert

    Tschaikowsky Klavierkonzert

    Tschaikovsky Symphony Orchestra

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Mi, 07. Februar 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Bilder einer Ausstellung

    Bilder einer Ausstellung

    Tschaikovsky Symphony Orchestra

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Do, 08. Februar 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Prokofjew Klavierkonzert

    Prokofjew Klavierkonzert

    Tschaikovsky Symphony Orchestra

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Fr, 09. Februar 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Faschingsmatinee

    Faschingsmatinee

    Orchester der Salzburger Kulturvereinigung

    Mehr Infos Ticket kaufen

    So, 11. Februar 2018, 11:00 Uhr
    Großer Saal Stiftung Mozarteum

  • Mozart Flötenkonzert

    Mozart Flötenkonzert

    Wiener Symphoniker

    Mehr Infos Ticket kaufen


    Großes Festspielhaus

‚Kubanische Nacht’ im Großen Festspielhaus

Di, 15. Mai 2012

Spätestens am 1. Juni 2012 wird es wieder heiß im Großen Festspielhaus. Ob mit gefühlvollen Rumba-Titeln oder mit temperamentvollen Salsa-Rhythmen. Die Salzburger Kulturvereinigung präsentiert mit ihrer ‚Kubanischen Nacht’ einen Streifzug durch die musikalische Vielfalt Kubas und der lateinamerikanischen Länder. Gestaltet wird der Abend von der Nordwestdeutschen Philharmonie, der Kubanerin Milagros Piñera Ibaceta und dem Spanier Carlos Domínguez-Nieto.


Eine ‚Kubanische Nacht’ klingt viel versprechend. Die heißen Nächte der Karibik, mit Tanz und rhythmisch mitreißender Musik, mit edlen Getränken und dem Duft der Zigarren, am Meeresstrand und umgeben von der schönen Patina kolonialer Architektur, konnten weder die Diktatoren der Vergangenheit noch das hartnäckige kommunistische Regime von Fidel Castro vertreiben - sehr wohl aber viele Kunstschaffende, die sich mit der Gängelung durch den Staat nicht abfinden konnten. Die Musik Kubas - und eigentlich, mit wenigen Ausnahmen, ganz Lateinamerikas - ist in unseren Breitengraden weithin unbekannt. Nicht, was die populäre Sparte mit Tango, Samba, Rumba und Salsa, sondern was die so genannte ‚ernste’ Musik aus diesen Ländern betrifft. Ernste und unterhaltende Sparte sind allerdings viel mehr miteinander verbunden als in Europa.


So trifft etwa die ‚Cuban Overture’ des Amerikaners George Gershwin auf einen Tango des Argentiniers Astor Piazzolla oder auf einen Samba seines für indianische und kreolische Volksmusik bekannten Landsmannes Ariel Ramirez. Außerdem stehen Werke der Mexikaner Silvestre Revueltas, José Pablo Moncayo und José Maria Dávila auf dem Programm. Ein Höhepunkt ist gewiss die Interpretation des Danzon Nr. 2 von Arturo Marques, einem Werk, das Gustavo Dudamel erst kürzlich mit seinem venezuelischen Jugendorchester populär gemacht hatte.


Die kubanische Sängerin, Gitarristin und Percussionistin Milagros Piñera Ibaceta lässt es sich nicht nehmen, zusätzlich zu ihren interpretatorischen Fähigkeiten von Werken anderer Komponisten, auch ihre Eigenkompositionen dem Salzburger Publikum vorzustellen. Milagros Piñera Ibaceta lebt in Wien, gilt dort als 'Kubas heißeste Stimme in der Stadt', ist Leadsängerin und Komponistin und tritt immer wieder auch mit Symphonieorchestern auf.