© Filharmonie Brno | ©  © Filharmonie Brno
Konzert Kulturtage

Böhmische Romantik

Das Brünner Orchester und sein Chefdirigent Dennis Russell Davies führen uns mit diesem Programm in die Klangwelt der slawischen Seele, in die mitreißende Tanzlust und Lebensfreude der Musik des Ostens...
Datum
Freitag, 16. Oktober 2020
Uhrzeit
19:30
Ort
Großes Festspielhaus
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg
Preis ab
20€*

Böhmische Romantik

BEDŘICH SMETANA
Ouvertüre aus „Die verkaufte Braut“

FRÉDÉRIC CHOPIN
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2, f-Moll, op. 21

BOHUSLAV MARTINŮ
„Die Fresken von Piero della Francesca“,
Symphonische Dichtung

LEOŠ JANÁČEK
„Taras Bulba“, Rhapsodie für Orchester

Filharmonie Brno
Dennis Russell Davies Conductor
Aaron Pilsan Piano

Das Brünner Orchester und sein Chefdirigent Dennis Russell Davies führen uns mit diesem Programm in die Klangwelt der slawischen Seele, in die mitreißende Tanzlust und Lebensfreude der Musik des Ostens, in die schöne Schwermut und die ergreifende Melodik der Weisen Böhmens und Polens. Nach der jubelnden Frühlingsmusik in der Ouvertüre von Smetanas Volksoper „Die verkaufte Braut“ tauchen wir ein in die lyrische, sensibel versponnene Tonwelt der Frédéric Chopin, der sich selbst als polnischer Patriot empfand. Mit dem 2. Klavierkonzert debütiert der junge Vorarlberger Starpianist Aaron Pilsan in Salzburg. Zwei tschechische Meister der Moderne sorgen nach der Pause für glanzvolle Orchesterfarben. Mit Bohuslav Martinů reisen wir in die Toskana zu einem großen Renaissance-Maler, mit Leoš Janáček zu einem legendären Kosakenhelden Russlands. Mit Janáček, ihrem Mitbegründer, ist die Filharmonie Brno tief verbunden und viele seiner Werke wurden vom Orchester uraufgeführt.

Einführungsvortrag: 18.45 Uhr, Fördererlounge
Einzelkarten: € 26 – € 89
Frühbucher -20% bis 30. Juni
€ 12 für U27

Kombi-Vorteil: Konzert + Vortrag
€ 6 Ermässigung auf Vortrag: Nur buchbar im Kartenbüro (persönlich, Telefon, Email)

+++

Vortrag „Janacek und Martinu – zwei Meister aus Böhmen“
Gottfried Franz Kasparek
Mo 12.10. 2020, WIFI Saal 1    

Nächste Veranstaltung