Dom zu Salzburg © Erzdiözese Salzburg, Josef Kral
Konzert Kulturtage

Elias

Elias bedeutet „Jahwe ist mein Gott“. Der Prophet trägt also sein Bekenntnis zu dem einen Gott bereits im Namen. Mendelssohns zweites Oratorium erzählt die Geschichte des biblischen Propheten Elias und seines kämpferischen Bestrebens, die Israeliten von diesem Gott zu überzeugen.
Datum
Sonntag, 20. Oktober 2019
Uhrzeit
18:30
Ort
Dom zu Salzburg
Domplatz, 5020 Salzburg

Elias

FELIX MENDELSSOHN-BARTHOLDY
Elias. Ein Oratorium nach Worten des Alten Testaments für Solostimmen, gemischten Chor, Orchester und Orgel, op. 70 – MWV A 25/1

Salzburger Dommusik
Salzburger Domchor & Salzburger Jugendchöre
János Czifra Leitung

Elias bedeutet „Jahwe ist mein Gott“. Der Prophet trägt also sein Bekenntnis zu dem einen Gott bereits im Namen. Mendelssohns zweites Oratorium erzählt die Geschichte des biblischen Propheten Elias und seines kämpferischen Bestrebens, die Israeliten von diesem Gott zu überzeugen. Das von tiefem Glauben geprägte Werk, mit dem sich Mendelssohn über viele Jahre hinweg intensiv beschäftigte, war für ihn als christlich getauften Sohn einer jüdischen Familie auch eine Berührung mit dem Erbe seiner Väter. Im Oratorium "Elias" zeigt sich Mendelssohn als Meister musikalischer Klangfarben und Stimmungen, er setzt auf große Chöre – die zu jener Zeit in Deutschland und England sehr populär wurden – und komponiert ein fast opernhaftes, dramatisches Werk. Zum ersten Mal in der Musikgeschichte musste 1846 ein Sonderzug die große Sängerschar von London zur Uraufführung nach Birmingham bringen. Diese fand unter Mendelssohns Leitung statt.   

Veranstalter: Salzburger Dommusik
Einzelkarten: € 20 | € 30

Nächste Veranstaltung