Konzert Kulturtage

Sonntagsmatinee

Orchester der Salzburger Kulturvereinigung

Der Sonntagstermin mit dem Orchester der Salzburger Kulturvereinigung unter dem Dirigat von Helmut Zeilner, der das engagierte Amateurorchester seit fünf Jahren leitet, bildet wieder den musikalischen Abschluss der Salzburger Kulturtage. Für Nachwuchsmusiker ist die Matinee eine wichtige Plattform, um sich dem Publikum zu präsentieren. Viele junge Salzburger Musiker, die heute auf den großen Bühnen der Welt musizieren
Datum
Sonntag, 20. Oktober 2019
Uhrzeit
11:00
Ort
Stiftung Mozarteum Großer Saal
Schwarzstrasse 26, 5020 Salzburg

Sonntagsmatinee

FRANZ SCHUBERT
Ouvertüre im italienischen Stil, C-Dur, D 591

THOMAS KOPPEL
Konzert für Blockflöte und Orchester
„Moonchild’s Dream“

EDVARD GRIEG
„Im Herbst“, op. 11

WOLFGANG AMADÉ MOZART
Ouvertüre aus „Die Hochzeit des Figaro“, KV 492

WOLFGANG AMADÉ MOZART
Konzert für Klarinette und Orchester, A-Dur, KV 622 

Orchester der Salzburger Kulturvereinigung
Helmut Zeilner Dirigent
Friederike Klek Blockflöte
Franz-Josef Labmayr Klarinette

Der Sonntagstermin mit dem Orchester der Salzburger Kulturvereinigung unter dem Dirigat von Helmut Zeilner, der das engagierte Amateurorchester seit fünf Jahren leitet, bildet wieder den musikalischen Abschluss der Salzburger Kulturtage. Für Nachwuchsmusiker ist die Matinee eine wichtige Plattform, um sich dem Publikum zu präsentieren. Viele junge Salzburger Musiker, die heute auf den großen Bühnen der Welt musizieren, haben ihre ersten großen solistischen Erfolge mit dem Orchester der Salzburger Kulturvereinigung gefeiert. In diesem Jahr wird die Flötistin Friederike Klek in Thomas Koppels „Moonchild’s Dream“ zu hören sein und Franz-Josef Labmayr den Solopart in W. A. Mozarts Klarinettenkonzert übernehmen.   

Einzelkarten: € 10 | € 27 | € 37
-20% Frühbucher bis 30. Juni

Nächste Veranstaltung