Thomas Dausgaard © Thomas Grondahl
Konzert

Schumann & Elgar

Eine klingende Europareise führt von den leuchtkräftigen und mitreißenden „Bildern aus Ungarn“ des Volksmusikforschers und magyarischen „Klassikers der Moderne“, Béla Bartók, zunächst nach Leipzig, wo Clara Schumann 1841 das stimmungsvolle, zutiefst romantische Klavierkonzert ihres Gatten Robert erstmals zu Gehör brachte.
Datum
Freitag, 24. Mai 2019
Uhrzeit
19:30
Ort
Großes Festspielhaus
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg
* Im folgenden Abonnement enthalten: Welt der Musik

Schumann & Elgar

BÉLA BARTÓK
Bilder aus Ungarn

ROBERT SCHUMANN
Konzert für Klavier und Orchester, a-Moll, op. 54

EDWARD ELGAR
Symphonie Nr. 1, As-Dur, op. 55

BBC Scottish Symphony Orchestra
Thomas Dausgaard Dirigent
Elisabeth Leonskaja Klavier

Eine klingende Europareise führt von den leuchtkräftigen und mitreißenden „Bildern aus Ungarn“ des Volksmusikforschers und magyarischen „Klassikers der Moderne“, Béla Bartók, zunächst nach Leipzig, wo Clara Schumann 1841 das stimmungsvolle, zutiefst romantische Klavierkonzert ihres Gatten Robert erstmals zu Gehör brachte. Diesmal sitzt eine gefeierte Klavierpoetin von heute, Elisabeth Leonskaja, am Flügel. Die Schumanns waren aufs Innigste mit Johannes Brahms verbunden, der wiederum ein bedeutendes Vorbild Edward Elgars war. Im zweiten Teil liegen auf den Pulten des BBC Scottish Symphony Orchestra und des dänischen Weltklasse-Maestro Thomas Dausgaard die Noten der lyrischhymnischen 1. Symphonie des „britischen Brahms“. Der legendäre Brahms-Dirigent Hans Richter hat sie 1908 in Manchester aus der Taufe gehoben. Englands große Musik gehört zu den tönenden Landschaften Europas.   

Einführungsvortrag: 18.45 Uhr, Fördererlounge
Einzelkarten: € 26 – € 89

Programmheft zum Download

Nächste Veranstaltung