• Leleux spielt Mozart

    Leleux spielt Mozart

    Ungarische Nationalphilharmonie

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Mi, 17. Jänner 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Die Tragische

    Die Tragische

    Ungarische Nationalphilharmonie

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Do, 18. Jänner 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Bruckners Achte

    Bruckners Achte

    Bruckner Orchester Linz

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Fr, 19. Jänner 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Tschaikowsky Klavierkonzert

    Tschaikowsky Klavierkonzert

    Tschaikovsky Symphony Orchestra

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Mi, 07. Februar 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Bilder einer Ausstellung

    Bilder einer Ausstellung

    Tschaikovsky Symphony Orchestra

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Do, 08. Februar 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Prokofjew Klavierkonzert

    Prokofjew Klavierkonzert

    Tschaikovsky Symphony Orchestra

    Mehr Infos Ticket kaufen

    Fr, 09. Februar 2018, 19:30 Uhr
    Großes Festspielhaus

  • Faschingsmatinee

    Faschingsmatinee

    Orchester der Salzburger Kulturvereinigung

    Mehr Infos Ticket kaufen

    So, 11. Februar 2018, 11:00 Uhr
    Großer Saal Stiftung Mozarteum

Orquesta Sinfónica Nacional de México

Mo, 03. Oktober 2016

Mit dem dreitätigen Gastspiel des Orchestra Sinfónica Nacional de Mexico unter der Leitung seines Chefdirigenten Carlos Miguel Prieto bringt der November ein ganz außergewöhnliches Hörerlebnis. Mit überwiegend Werken von lateinamerikanischen Komponisten möchte das bedeutendste mexikanische Orchester vor allem Spaß und Lebensfreude an der Musik vermitteln. Diese Mission teilen der Trompeter Pacho Flores und die Ausnahmepianistin Gabriela Montero. Beide Musikergrößen sind aus dem venezolanischen El Sistema hervorgegangen und reihen sich mittlerweile in die erste Liga der international renommiertesten Instrumentalsolisten.


Pacho Flores fühlt sich in verschiedenen Stilrichtungen zu Hause. Bei seinem mit Spannung erwarteten zweiten solistischen Salzburg-Gastspiel hat er, mit Ausnahme des Trompetenkonzerts des böhmischen Komponisten Johann Baptist Georg Neruda, Werkee aus seiner lateinamerikanischen Heimat mit im Gepäck. Oblivion von Astor Piazzolla ist ein hervorragendes Beispiel eines langsamen Tangos, der sich zum klassischen Konzertstück wandelt. Über dem Klangteppich der Streicher erhebt sich bald schon die wundervolle Solomelodie. Bei Mestizo handelt es sich um ein Werk aus der Feder von Efrain Oscher, einem ebenfalls aus Venezuela stammenden Musikerkollegen von Pacho Flores. Das Trompetenkonzert von Neruda gleicht einer instrumentalen Opernarie bei der die Gesangstimme der Trompete zufällt.


Die aus Caracas stammende und für ihr außergewöhnliches Improvisationstalent bekannte Pianistin Gabriela Montero begeisterte bereits bei der Inaugurationsfeier von US-Präsident Barack Obama. Durch das Interpretieren verbindet sich die charismatische Ausnahmekünstlerin auf einzigartige Weise mit ihrem Publikum. Regelmäßig lädt sie ein, Themen und Ideen vorzuschlagen, zu denen sie dann am Klavier improvisiert. Schon lange hegte sie auch den Wunsch, ihr Talent auf die Komposition zu übertragen. So geschehen bei dem mit Spannung erwarteten Concerto Latino für Klavier und Orchester.


Beim orchestralen Teil spannt sich der Bogen von José Pablo Moncayos Huapango über die häufig aufgeführte ‘Estacia’-Ballettsuite von Alberto Ginstera und Silvestre Revueltas ‘La noch de los mayas’ bis hin zur zweiten Symphonie von Carlos Chávez. Während der Huapango auf einer aus dem Süden Mexikos stammenden Tanzmusikform basiert, handelt es sich bei Estacia um eine vom argentinischen Landleben beeinflusste Ballettsuite. ’La noch de los mayos’ ist die symphonisch angelegte Musik zum gleichnamigen Film Revueltas. Der Komponist, welcher gemeinsam mit Carlos Chávez zu den bedeutendsten modernen mexikanischen Komponisten zählt, starb vermutlich an den Folgen der Feier, mit der der Erfolg dieses Werkes begossen worden war im Alter von vierzig Jahren. In der farbenfrohen zweiten Symphonie von Chavez verbindet der Komponist seine Einflüsse originärer mexikanischer, insbesondere indianischer Volksmusik mit der neuen europäischen Musik.

 

 

ATELIER GESPRÄCH
El Sistema - mit Musik aus der Armut

 

Anlässlich der drei Konzerte findet am 10. November 2016 um 15.00 Uhr ein Atelier Gespräch im Hörsaal 101, der Katholisch-Theologischen Fakultät am Universitätsplatz 1 statt. Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner spricht mit der Pianistin Gabriela Montero, dem Trompeter Pacho Flores und dem Dirigenten Carlos Miguel Prieto.

 

 

Mi, 9. November 2016 // 19.30 Uhr // Großes Festspielhaus [Tickets]

 

FLORES SPIELT PIAZZOLLA

 

JOSÉ PABLO MONCAYO  ‘Huapango’ für Orchester

EFRAIN OSCHER  Mestizo - Trompetenkonzert

ASTOR PIAZZOLLA ‘Oblivion’ und ‘Invierno porteño’ für Flügelhorn und Orchester

CARLOS CHÁVEZ Symphonie Nr. 2 ‘Sinfonía India’

SILVESTRE REVUELTAS La Noche de los Mayas

 

Orquesta Sinfónica Nacional de México

Pacho Flores Trompete & Flügelhorn

Carlos Miguel Prieto Dirigent

 

--------

 

Do, 10. November 2016 // 19.30 Uhr // Großes Festspielhaus [Tickets]

 

LA NOCHE DE LOS MAYAS

 

JOSÉ PABLO MONCAYO  ‘Huapango’ für Orchester

JOHANN BAPTIST GEORG NERUDA  Konzert für Corno da Caccia und Orchester Es-Dur

ASTOR PIAZZOLLA  ‘Oblivion’ und ‘Invierno porteño’ für Flügelhorn und Orchester

ALBERTO GINASTERA  Suite aus dem Ballett ‘Estancia’, op. 8

SILVESTRE REVUELTAS La Noche de los Mayas

 

Orquesta Sinfónica Nacional de México

Pacho Flores Trompete & Flügelhorn

Carlos Miguel Prieto Dirigent

 

--------

 

Fr, 11. November 2016 // 19.30 Uhr // Großes Festspielhaus [Tickets]

 

CONCIERTO LATINO MIT MONTERO

 

JOSÉ PABLO MONCAYO  ‘Huapango’ für Orchester

GABRIELA MONTERO Concierto Latino für Klavier und Orchester

CARLOS CHÁVEZ Symphonie Nr. 2 ‘Sinfonía India’

SILVESTRE REVUELTAS La Noche de los Mayas

 

Orquesta Sinfónica Nacional de México

Gabriela Montero Klavier

Carlos Miguel Prieto Dirigent