Education

Musik:Kaleidoskop "Schostakowitsch 10"

„Wer mehr weiß, hört anders.“ Thomas Heißbauer, ehemals selbst Hornist und jahrelang Berufsmusiker, möchte den Dialog zwischen Musikern und Publikum intensivieren und dabei die Kompositionen in den Mittelpunkt rücken.
Datum
Donnerstag, 09. Dezember 2021
Uhrzeit
19:30
Ort
Trakl Haus
Waagplatz 1a, 5020 Salzburg
Preis ab
6€*

Musik:Kaleidoskop "Schostakowitsch 10"

Wie vertont Bernstein den Gang eines Truthahns und warum zitiert er im Divertimento aus der 5. Beethoven? Ist der Tod Stalins als Auslöser für die Entstehung der 10. Symphonie Schostakowitschs und als Abrechnung mit dem Diktator zu verstehen? Was ist das Besondere bei Strauss‘ Sonnenaufgang in „Also sprach Zarathustra“? Welche Bedeutung hat das präparierte Klavier in John Adams „Totalen Spaß“ und wieso zitiert er unter anderem aus der 7. Symphonie Beethovens?

Thomas Heißbauer, ehemals selbst Hornist und jahrelang Berufsmusiker im Mozarteumorchester Salzburg und in der Camerata Salzburg, möchte den Dialog zwischen Musikern und Publikum intensivieren und dabei die Kompositionen in den Mittelpunkt rücken. Mit ausgewählten Hörbeispielen und interessanten Gästen und Orchesterkollegen entsteht so ein Austausch über Hörerfahrungen und Berufswissen, Orchestertraditionen und unterschiedliche Ansprüche. Neue Blickwinkel eröffnen sich. Wie durch ein Kaleidoskop betrachtet, wird das Wissen über Musik in Einzelteile aufgebrochen, und bunter und schöner wieder zusammengesetzt.        

Einzelkarten: € 6
Fördernde Mitglieder besuchen die Musik:Kaleidoskope gegen Voranmeldung unter info@kulturvereinigung.com kostenlos

+++

Konzert
Basque National Orchestra / Robert Trevino / Xavier de Maistre
"Russische Klänge"
15. Dezember 2021

Nächste Veranstaltung