Konzert

Enigma Variationen

Musik von Johannes Brahms für vier Hände wäre in einem Klavierabend des renommierten israelischen Duos Silver-Garburg nichts Besonderes, aber mit Orchester, wie in diesem Konzert vor der Pause?
Datum
Mittwoch, 22. Februar 2023
Uhrzeit
19:30
Ort
Großes Festspielhaus
Hofstallgasse 1 , 5020 Salzburg
Preis ab
19 €*
* Im folgenden Abonnement enthalten: Die große Symphonie

Enigma Variationen

JOHANNES BRAHMS
Konzert für Klavier zu vier Händen und Streichorchester nach dem Quartett, op. 25 (Bearbeitung: R. Dünser)

EDWARD ELGAR
Enigma Variationen, op. 36

Belgian National Orchestra
Constantin Trinks, Dirigent
Silver-Garburg, Klavierduo

Musik von Johannes Brahms für vier Hände wäre in einem Klavierabend des renommierten israelischen Duos Silver-Garburg nichts Besonderes, aber mit Orchester, wie in diesem Konzert vor der Pause? Der vielseitige österreichische Komponist Richard Dünser hat im Jahr 2018 das hochromantische g-Moll Klavierquartett op. 25 von Brahms als Konzert für Klavier vierhändig und Streichorchester arrangiert und speziell für das brillante Spiel von Sivan Silver und Gill Garburg eingerichtet. Damit wurde eine Lücke geschlossen, denn Konzerte für Klavier vierhändig und Orchester sind Raritäten. Englands „Klassiker“ Edward Elgar wird manchmal auch als der „britische Brahms“ bezeichnet, was zu kurz greift, aber nicht ganz zu Unrecht erfolgt. Zum Beispiel war Elgar wie Brahms ein Meister der Variation und die „Enigma-Variationen“ sind sein Meisterstück in dieser Technik. Dabei klingen sie gar nicht technisch, sondern mitunter vergnüglich, mitunter poesievoll, oft mächtig aufrauschend. Die Rätsel dieses Werks sind übrigens alle lösbar, bis auf eines – und das wird unlösbar bleiben. Das Belgische Nationalorchester wird bei diesem Salzburggastspiel vom international erfolgreichen deutschen Maestro Constantin Trinks geleitet.

+++

Einführungsvortrag: 18.45 Uhr, Fördererlounge

+++

Einzelkarten: € 27– € 93
€13 für U27 - buchbar ab 30 Tage vor Veranstaltung!

Nächste Veranstaltung