Konzert

ABGESAGT - Leila Josefowicz spielt Strawinsky

Zwischen zwei symphonischen Perlen spielt die Weltklassegeigerin Leila Josefowicz das klassizistische, tänzerische Violinkonzert Igor Strawinskys. Sie „hat die Herzen des Konzertpublikums in aller Welt mit ihrer offenen, frischen Art, an das Repertoire heranzugehen,...
Datum
Donnerstag, 14. Mai 2020
Uhrzeit
19:30
Ort
Großes Festspielhaus
Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg
Preis ab
26€*
* Im folgenden Abonnement enthalten: Musik der Meister

ABGESAGT - Leila Josefowicz spielt Strawinsky

ANTONÍN DVOŘÁK
Symphonische Variationen, op. 78

IGOR STRAWINSKY
Konzert für Violine und Orchester, D-Dur

ANTONÍN DVOŘÁK
Symphonie Nr. 7, d-Moll, op. 70

Dresdner Philharmonie
Krzysztof Urbański Dirigent
Leila Josefowicz Violine

Zwischen zwei symphonischen Perlen spielt die Weltklassegeigerin Leila Josefowicz das klassizistische, tänzerische Violinkonzert Igor Strawinskys. Sie „hat die Herzen des Konzertpublikums in aller Welt mit ihrer offenen, frischen Art, an das Repertoire heranzugehen, und ihrer dynamischen Virtuosität erobert“, so die Presse über die brillante Solistin aus den USA, deren Maßstäbe setzende Aufnahmen oftmals Preise errangen. 
Die Dresdner Philharmonie wird von Krzysztof Urbánski geleitet. Laut „Chicago Tribune“ ist der junge polnische Maestro „mehr als ein bloß funkelndes Wunderkind des Taktstocks“. Bis heute zählen Dvořáks „Symphonische Variationen“ zu den Raritäten, völlig zu Unrecht. Öfter begegnet man der 7. Symphonie des tschechischen Meisters. „Ich bin gerade mit dieser Sinfonie für London beschäftigt“, schrieb Dvořák 1884 an einen Freund, „und wo auch immer ich gehe, ich kann an nichts anderes denken. Gebe Gott, dass diese tschechische Musik die Welt bewegen wird.“ Sie hat die Welt der Musik bewegt.

Einführungsvortrag: 18.45 Uhr, Fördererlounge
Einzelkarten: € 26 – € 89
€12 für U27

+++

Reisevortrag Dresden
Ein Vortrag von Elisabeth Kneissl-Neumayer
Di, 5. Mai 2020

Nächste Veranstaltung