Michael Köhlmeier © Privat | © Privat
Education Konzert

Michael Köhlmeier erzählt

Sagen des klassischen Altertums

Michel Köhlmeiers neu interpretierten „Sagen des klassischen Altertums“ zählen längst schon als Einstiegswerke für Mythologie-Neulinge und Interessierte. An diesem Abend wird sich der Schriftsteller im lockeren Ton und auf unterhaltsame Weise den modern aufgearbeiteten antiken Sagen widmen.
Datum
Dienstag, 18. Mai 2021
Uhrzeit
20:00
Ort
Marionettentheater
Schwarzstraße 24, 5020 Salzburg
Preis ab
22€*

Michael Köhlmeier erzählt

Die klassischen Sagen der Antike faszinieren und begeistern bis heute. Wer kennt sie nicht – die Geschichten vom Ödipus-Komplex, der Achilles-Ferse oder dem Trojanischen Pferd?
Die dramatischen Themen von Liebe und Krieg, Hingabe und Tod, Verzückung und Raserei berührten und befeuerten zahlreiche Künstler, Literaten und Komponisten der Kulturgeschichte in ihrer Schaffenskraft. So ließ sich auch Ludwig van Beethoven bei der Musikgestaltung zu Salvatore Viganòs Ballett „Die Geschöpfe des Prometheus“ von der mitreißenden Geschichte des menschenmachendenTitanen inspirieren.
Die Salzburger Kulturvereinigung freut sich, dass sie mit Michael Köhlmeier einen Garanten der Erzählkunst gewinnen konnte. Seine neu interpretierten „Sagen des klassischen Altertums“ zählen längst schon als Einstiegswerke für Mythologie-Neulinge und Interessierte. Der österreichische Schriftsteller wird sich an diesem Abend im lockeren Ton den modern aufgearbeiteten antiken Sagen widmen, die auf spritzige und unterhaltsame Weise die Ursprünge der abendländischen Geistesgeschichte mit ihren Entwicklungsschritten und Wendepunkten nacherzählen.

Einzelkarten: € 22

Vorverkaufsstart 29. April 2021
Vorkaufsrecht für Abonnenten ab 25. März 2021


15% Kombiticketermäßigung auf LESUNG und KONZERT - nur buchbar im Kartenbüro!

Als Einstimmung auf die Konzerte mit dem Sinfonieorchester Basel, Ivor Bolton und Peter Simonischek
am 26. und 27. Mai 2021 im Großen Festspielhaus

Nächste Veranstaltung